bauen und leben düsseldorf Das Magazin AFRICA POSITIVE erscheint inzwischen seit 20 Jahren (Ausgabe 1: 1998) und ist eng mit dem Anliegen des gleichnamigen Vereins verknüpft. Wie der Verein beruht auch das Magazin auf afrikanisch-deutscher Zusammenarbeit und stellt einen Gegenpol zu der einseitigen, überwiegend negativen Berichterstattung über afrikanische Länder dar: Die Mehrheit der Medien berichten hauptsächlich über Kriege, Flüchtlinge, Hunger, Armut und Krankheiten in Afrika.

Das Magazin AFRICA POSITIVE ist bisher in Deutschland, Österreich und  der Schweiz erhältlich .

Die Zielgruppen des Magazines AFRICA POSITIVE

telefonentrag im örtlichen löschen  Als deutschsprachige Zeitschrift wendet sich AFRICA POSITIVE an die deutschsprachige Leserschaft in Deutschland, Österreich sowie in der Schweiz und schließt somit die Gruppe der afrikanischen Migranten und Migrantinnen mit ein.

sätze bauen arbeitsblatt Mit der Darstellung des Alltags von Afrikanern in Deutschland und in Afrika, ihrer Geschichte, erfolgreicher Persönlichkeiten afrikanischer Herkunft, Künste, politische und wirtschaftliche Entwicklungen und vielem mehr bietet sich eine gemeinsame Diskussionsgrundlage zwischen Afrikanern und Europäern. Das Konzept von AFRICA POSITIVE wird von der wachsenden Leserschaft positiv und zugleich kritisch rezipiert. Das ist ein deutliches Zeichen für die Relevanz und steigende Bedeutung des afrikanischen Kontinents im Bewußtsein der Bevölkerung.